Am Abend im Wald

Spiegelblick: Am Abend im Wald, Nikon D750, Nikkor f/1.8 50mm, 1/40s, f/1.8, ISO100, Bodenstativ

Im Mai geht die Sonne schon etwas später unter. Da kann es sich lohnen, vor dem Untergang in einen Wald zu gehen. Ich wählte hier einen Waldrand, der sich genau gegen Westen (Sonnenuntergang) öffnete. Meine Position war etwa 50 Meter waldeinwärts. Die Kamera montierte ich auf ein Bodenstativ und fokussierte auf die auslaufenden Wurzeln des moosbedeckten Baumes. Durch die grosse Blendenöffnung verschwindet der Hintergrund mit den Spitzlichtern der Sonne in Unschärfe. Diese Unschärfekreise nennt man Bokeh.

Es ging eine ganze Weile, bis ich den perfekten Baum mit dem perfekten Hintergrund gefunden hatte. Das Fokussieren mit Offenblende ist gar nicht so einfach. Da hilft ein klappbarer Bildschirm und die Live-View-Lupe.

Dem Bild habe ich mit Silver Efex Pro 2 noch einen nostalgischen, warmen Touch verliehen.

Das Bild entstand im unteren Wald von Guggeien, St. Gallen, einen wunderbaren Aussichtspunkt im Osten der Stadt mit Blick auf den Bodensee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.