Herbstmorgenedelsteine

Herbstmorgenedelsteine

Spiegelblick: Herbstmorgenedelsteine, Nikn D750, Sigma f/2.8 70-200mm, 200mm KB, 1/2.8, ISO100

Herbstmorgenedelsteine – Ich wollte eine Morgenstimmung mit Nebel und der aufgehenden Sonne fotografieren. Der Nebel war aber viel zu hoch und die Lichtstimmung passte mir überhaupt nicht.

Aber die Herbstmorgenedelsteine, die im nassen Gras in der Morgensonne funkelten, die führten dazu, dass ich die Kamera aus dem Fotorucksack klaubte und doch noch eine Aufnahme nach Hause mitnehmen liess.

Ich suchte eine passende Stelle, positionierte die Kamera rund 15-20 cm über dem Boden, fokussierte manuell und stellte die Blende auf die grösste Öffnung f/2.8. Mit dem Klappbildschirm kontrollierte ich den Bildausschnitt und machte drei Aufnahmen mit unterschiedlichen Schärfeebenen-Positionen: Einmal im unteren Drittel, einmal etwas weiter oben und einmal im oberen Drittel.

Gerade in den Herbstmonaten finden Sie frühmorgens die nassen Gräser und eine tiefstehende Sonne vor. Nasses Gras durch einen Regenschauer weist nie die filigranen Tropfen eines Herbstmorgens auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.