Ruhepause

Ruhepause

Spiegelblick: Nikon D750, Nikkor f/1.8 50mm, 1/125s, f/3.3, ISO360

Das Bild mit der Schaufel, angelehnt an die verwitterte Holzwand eines Häuschens oberhald der Weiern in St.Gallen entdeckte ich erst auf den dritten Blick. Zuerst sah ich nur die Absperrschranken, dann das viele Material mit dem Mildenkipper. Erst ein wenig später entdeckte ich die Schaufel. Davor stand – die Bauarbeiter machten gerade eine Ruhepause – ein Muldenkipper. Ich zwängte mich an diesem vorbei, damit ich nur den Ausschnitt mit dem unteren Teil der Schaufel und der angeschnittenen Holzfassade aufs Bild brachte. Mit einer Festbrennweite muss man manchmal unbequeme Positionen einnehmen. Aber es schult den Blick, weil man sich BEWEGEN muss.

Der Kontrast im Bild ist recht hoch: Die weissen Flächen auf der Schaufel, welche von der Sonne angeschienen werden im Kontrast mit den im Schatten liegenden Holzbretter der Fassade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.