Verschneiter Zaun

verschneiter Zaun

Spiegelblick: Nikon D750, Sigma f/2.8 70-200mm, 200mm KB, 1/180s, f/8, ISO200

Vor einer Woche gab es endlich diesen Winter etwas Schnee, der nicht gleich wieder auftaute. Weil es schön kalt war, klebte am Morgen überall der frisch gefallene Schnee. Besonders extrem war der Drahtzaun an einem Bauernhof, welcher sich fast total eingeschneit präsentierte.

Um mit der Schärfe und Unschärfe spielen zu können, wählte ich das Telezoom und fotografierte steil zum Zaun. Die Linien scheinen auf der rechten Seite im unendlichen auf einen Punkt zu fliessen.

Das Motiv ist relativ abstrakt, weil man erst bei genauerem Hinsehen erkennt, um was es sich handelt. Eine Farbaufnahme, die aber nur mit Schwarz und Weiss spielt.

Schnee erfordert immer eine längere Belichtungszeit. Ich korrigierte um +2.0 EV. Der Weissabgleich muss ebenfalls stimmen, sonst erscheint der Schnee bläulich oder in einer anderen unpassenden Farbe. Mit einer RAW-Datei können Sie den Weissabgleich mit der Pipette zuhause an der Wärme perfekt abstimmten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.