Weihnachtsbeleuchtungen ins rechte Licht rücken

Weihnachtsbeleuchtungen ins rechte Licht ruecken

Spiegelblick: Nikon D750, Sigma f/2.8 70-200mm, 130mm KB, 20s, f/19, ISO100, Stativ, Spiegelvorauslösung

Weihnachtsbeleuchtungen ins rechte Licht rücken? Der Vorteil der kurzen Tage und langen Nächte ist, dass Sie schon früh unterwegs sein können, um stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtungen zu fotografieren.

Diese Adventsbeleuchtung steht schon Jahre immer wieder im Garten eines Hauses im Dorf. Schon viele Male habe ich immer wieder etwas anderes ausprobiert: Mit dem Zoom-Effekt die vielen Lämpchen noch effektvoller darstellen oder mit Unschärfe zu experimentieren.

Dann kam mir die Idee mit den Blendensternen: Wenn die Objektiv-Blende geschlossen wird, erzeugt das Objektiv je nach Güte einen mehr oder weniger schönen Blendenstern. Das hat mit diesem Motiv und Blende f/19 perfekt geklappt. Dafür musste die Kamera und das Objektv aber lange in ruhiger Position verharren. Ein Stativ ist Pflicht. Und bei Spiegelreflexkameras die Spiegelvorauslösung. Jede noch so kleine Erschütterung könnte eine Unschärfe erzeugen.

Die Geduld hat sich gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.